Irgendwie anders

In Ethik hat sich die Klasse 3a mit dem Thema „Ausgrenzung“ beschäftigt. Grundlage war das Buch „Irgendwie Anders“.

Die Schüler erkannten: JEDER ist doch irgendwie anders, keiner gleicht dem anderen und das ist auch gut so. Dennoch sind Freundschaften möglich – auch wenn man sich nicht gleicht.

In Anlehnung an das Theater-Projekt vor ein paar Wochen wurden Stabpuppen gebastelt und die mitgebrachten Bühnen von Frau Rozniakowska für eine kurze Vorführung genutzt. So entstanden kleine Filmchen von Irgendwie Anders und seinem Freund Etwas.